• Start01

    www.einlagen-info.de

    von Ida Wildner


    Hier erfahren Sie alles über orthopädische Schuheinlagen und orthopädische Schuhe. Diese Webseite bietet Informationen für Patienten, Ärzte oder orthopädische Fachbetriebe.

  • Start02

    Schuhtechnik

    Die orthopädische Schuhtechnik bietet umfassende Beratung und Problemlösungen bei Schuh- und Fussproblemen im prophylaktischen und akuten Bereich.

  • Start03

    Fussschmerzen

    Fussschmerzen bzw. Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat können vielerlei Ursachen haben. Auf der Suche nach der Ursache sollte stets der gesamte Körper in Betracht gezogen werden.

Einlagen-Info-Ulm heisst Sie willkommen

  • Ihre Füße tun weh?
  • Nach einem langen Tag auf den Beinen wünschen sie sich nur die Füße hochzulegen ?
  • Woher kommt der Schmerz ?
  • Und warum drängt sich der Schmerz so durchdringend in unser Bewusstsein?
  • Wie können orthopädische Schuheinlagen Beschwerden lindern ?

Ist es vielleicht zu enges Schuhwerk, welches die Füße auf Dauer sehr belastet und schwächt oder handelt es sich um eine Fehlstellung wie z.B. Senk-Spreizfüße?

Ein Schmerz der in den Füßen oder in einem Fuss verspürt wird, muss nicht immer auch dort entstehen. Der Fuss ist über Nervenbahnen mit dem gesamten Körper verbunden und so kann z.B. ein Bandscheibenvorfall zu Schmerzen in den Füßen führen. Fußschmerzen können auch durch andere Krankheiten entstehen wie Rheuma, Arthrose, Verletzungen oder Verletzungsfolgeschäden, sogar durch Diabetis Mellitus. So leiden Diabetiker häufig unter Nervenschädigungen (Neuropathie), welche unter anderen Begleiterkrankungen eine Begleiterscheinung des Diabetes Mellitus ist.

Grundsätzlich gilt: Sollte der Schmerz im Fuß nicht nur nach einem langen Shoppingtag entstehen, sondern anhalten, ist ein Gang zum Arzt ratsam.Qualitativ gute Schuhe mit der richtigen Passform sind zudem immer zu empfehlen. Damit beugen sie Erkrankungen vor oder lindern Schmerzen.

Für einige dieser Probleme gibt es Lösungen. So können orthopädische Einlagen bei einigen Fehlstellungen und Überlastungen im Fuß, Knie, Hüfte Rücken und Kopf helfen. Die Schuh-Einlage dient also einem medizinischem Zweck; sie soll Linderung verschaffen oder Lösung sein.

Wenn eine Schuh-Einlage gefertigt werden soll, ist es von großer Bedeutung zu wissen welche Fehlstellung vorliegt. Neben dem Senk-Spreitzfuß kann auch ein Knick-Senkfuss, Hohlfuss, SpreitzFuss, PlattFuss oder eine Fehlstellungskombination vorhanden sein. Auch die Ursache der Erkrankungen wie zum Beispiel ein Unfall ist nicht unbedeutend.

Diese Veränderungen sind zum einen evulotionsbedingt, aber auch durch viele Fehlhaltungen im Bewegungsablauf initiirt. Wie schon erwähnt kann ein Problem auch oberhalb der Fusssohle bestehen z.B. können Fehlstellungen im unteren oder oberen Sprunggelenk zu Folgefehlstellungen in Unterschenkel, Knie und Hüfte führen.

Damit die richtige Einlage gewählt und angemessen wird sollte ein ausführliches Vorgespräch und die Palpation der Füße vorgenommen werden. (Abtasten Palphieren, Trittschaun oder Gipsabdruck Funktionsprufung und elektronische Messungen). Die elektronische Fußdruckmessung (Pedografie) der Fussscan und künftig sicherlich auch der Rückenscan sind die Grundlage fur eine individuelle Versorgung und einer unvergleichlichen Dokumentation der Geschichte ihrer Füße und Körperhaltung.

Aus den bei der Anamnese gewonnenen Daten wird nun ein Arbeitsbogen erstellt und die Produktion der Einlage kann seinen Lauf nehmen. Die gewonnenen Daten und die Auswahl von verwendeten Materialien werden gespeichert und ermöglichen eine perfekte Reproduzierbarkeit.

Die Grundmaterialien für Einlagen bestehen heutzutage hauptsächlich aus Kork und Schaumstoffen wie EVA (Ethylenvinylacetat) oder PU Schäume (Polyurethan), oder eine Kombination von versteifenden Materialien wie Karbon, Max und Thermit.

Eine Einlage findet Anwendung zur Wiederherstellung eines ursprünglichen Zustandes:

  • Zur Entlastung
  • Zur gleichmäßigen Druckverteilung
  • Entlastung von Gelenken und Regionen an der Fusssohle
  • für eine stabile Rückfußlage

Fehlstellungen, bei denen Einlagen oder Fussbettungen zur Anwendung kommen:

Je nach Komplikation und Ausprägungsgrad der Fussfehlstellung, kommen weitere Hilfsmittel wie zum Beispiel Fussbettungen in Verbindung mit einem Maßschuh, oder semi orthopädische Schuhe zum Tragen.

Eine besondere Einlagenart erobert den Markt ,die sogenannte propriozeptive Einlage zum Beispiel nach Jahrling, oder Sensomotorische Einlage nach Lydia Aich. Bei Sportlern erfolgreich angewendet, unterstützt sie die Reaktion der Muskulatur, verbessert die Koordination und zeigt dem Körper wie es sich ausgeglichener bewegen lässt. Besonders erfolgreich ist diese einlagenart auch bei spastisch beeinträchtigten Kindern.

Eines noch: Kaufen Sie Ihre Einlagen oder Schuhe nicht im Supermarkt. Einlagen sind individuelle Elemente, die niemals von der Stange gekauft werden sollten. Um einen Fuss optimal zu entlasten, sollte eine Schuh-Einlage immer individuell von einer qualifizierten Fachkraft angemessen werden. Und bitte scheuen Sie sich nicht, sich ausführlich beraten zu lassen, um das richtige Produkt für Ihre Füße zu bekommen.

- Empfehlenswerte Partnerfirmen -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.